Qualität und Transparenz bei der Ausbildung

Beratungsangebote

Ein besonderes Anliegen unseres Leitungsteams ist es, die Qualität und die Transparenz der Ausbildung an der Musik- und Singschule Heidelberg weiter zu verbessern. Neben der Entwicklung neuer Unterrichtsangebote liegt uns dabei ganz besonders die Pflege unserer bewährten Ausbildungsformen am Herzen.

Deshalb haben wir dem Gespräch zwischen Lehrkräften und Eltern nicht nur ein höheres Maß an Aufmerksamkeit eingeräumt, sondern dieses auch in der Struktur unseres Ausbildungsangebots verankert. So hat das Leitungsteam der Musik- und Singschule begonnen, die Beratung für Schüler im Instrumentalunterricht der Unterstufe in eine neue Form zu bringen.

Das ist uns wichtig

Die Instrumentalausbildung der Musik- und Singschule Heidelberg orientiert sich an den Rahmenlehrplänen des Verbands deutscher Musikschulen. Für eine erfolgreiche Instrumentalausbildung sind neben dem Hauptfachunterricht drei weitere Aspekte wichtig, um die sich die Musik- und Singschule in Form von Angeboten und Beratung kümmert:

  • das häusliche Üben und die praktische Musikausübung im Elternhaus
  • regelmäßige Teilnahme an Vorspielen und Konzerten
  • die Teilnahme an einem Orchester, Chor, Ensemble und /oder musiktheoretischen Fach

Beratung nach dem 1. und 2. Schuljahr

Beratung der Eltern durch die Lehrkraft im ersten und zweiten Schuljahr:
Das (Telefon-)Gespräch zwischen Eltern und Lehrkraft am Ende des ersten und des zweiten Schuljahres findet ohne Anwesenheit des Schülers/ der Schülerin statt. Folgende Themen werden von der Lehrkraft angesprochen:

  • Unterrichtsfortschritte
  • häusliches Üben – Beratung und Tipps durch die Lehrkraft
  • Teilnahme an Vorspielen
  • Teilnahme an Orchester, Chor oder Kammermusik
  • Empfehlung über Weiterführung des Unterrichts
  • ggf. Beratung über Ummeldungsmöglichkeiten
  • Instrumentenkauf, -wechsel

Abschluss der Unterstufe

Abschluss der Unterstufe nach dem vierten, spätestens im sechsten Unterrichtsjahr.
Dieser Abschluss besteht aus einem kurzen Vorspiel (2 Stücke aus unterschiedlichen Epochen, 4 bis 6 Minuten) und einem Beratungsgespräch. Das Gespräch führen die Lehrkraft und die Fachbereichsleitung zusammen mit Schülern und Eltern. Folgende Themen werden angesprochen:

  • das kurze Vorspiel des Schülers/ der Schülerin
  • der bisherige Unterrichtsverlauf
  • die Fortführung des Orchester-, Kammermusikunterrichts

Nach dem Vorspiel/ Gespräch erhält der Schüler ein Zertifikat über den erfolgreichen Abschluss der Unterstufe an der Musik- und Singschule.

1. Gilt nicht für die Kursangebote, Suzukiunterricht, Percussion, Elementare Musikerziehung, Chor und Gesang.